Optimize Training and Recovery.

Workouts may not always have the intended effect.

Echtzeit Aktivitätsüberwachung


Die Echtzeitüberwachung der körperlichen Aktivität wird vom Team Pod Device unterstützt. Coaches und Trainer können die Leistung eines einzelnen Sportlers oder des gesamten Teams simultan verfolgen und überwachen. Umfassende Daten werden von QAthlete erstellt und stehen sofort, später und kumulativ für Analysen bereit.

Echtzeit Aktivitätsüberwachung

Paarweise mit dem Team Pod verwendet QAthlete modernste Technologie, um Echtzeitmessungen von einem oder mehreren Spielern gleichzeitig zu ermöglichen. Die Leistung kann in einem einzelnen Workout oder einer bestimmten Teitspanne betrachtet werden, wodurch Vergleiche, Gegensätze und Verfolgung möglich sind. Coaches und Trainer erhalten eine detailierte Analyse verschiedener Parameter des Körpers, einschließlich:

• Herzfrequenz
• Energieverbrauch
• Sauerstoffverbrauch
• Arbeitsbelastung
• Momentane psychischeStressreaktion
• HRV-Parameter
• Trainingseffekt
• EPOC

Die Vorteile der Echtzeit Aktivitätsüberwachung sowohl für Coaches als auch für Sportler beinhalten die folgenden:

• Individualisierte Trainingspläne in Echtzeit basiernd auf der individuellen Leistung
• Reduktion des Verletzungsrisikos; Überwachung des körperliche Status zur Vermeidung von Überforderung
• Verbesserte Gesamtteamfähigkeit
• Sofortiges Feedback für Echtzeit-Einblicke und Anleitung
• Optimiertes Training; Überwachung des Trainingseffekts und entsprechende Motivation der Sportler
• Motivation der Sportler durch die Verfolgung des Fortschritts persönlicher Ziele in Echtzeit

Charakteristika:

a. Körperliche Arbeitsbelastung und Erholung
b. Gegenwärtiger Trainingseffekt & EPOC (übermäßiger Sauerstoffverbrauch nach einer Belastung-excess post-exercise oxygen consumption)
c. Energieverbrauch
d. Momentaner psychischer Stress und Entspannung
e. Überwachung eines oder mehrerer Sportler zugleich

Vor Dem Training

In unserem Beispiel hat der Trainer das Team Pod erworben, um die Effektivität der Trainingseinheiten seiner Mannschaft zu verbessern. An dem Abend vor der ersten Trainingseinheit mit dem Team Pod beginnt der Trainer mit den Vorbereitungen. Das Team Pod verwendet die QAthlete Software. Zuerst muss der Coach die Software auf seinem Laptop installieren.

Nach der Installation loggt sich der Trainer in die QAthlete Software ein, um sein eigenes Trainerprofil zu erstellen.
Der Coach kann Sportlerprofile erstellen oder bearbeiten, wie Name, Geburtsdatum, Größe, Gewicht und das Aktivitätsniveau. Diese Information wird benötigt, um die maximale Herzfrequenz, Leistungskapazität und andere für die Analyse benötigte Werte zu berechnen.

Der Trainer muss das Gerät aufbauen und schließt es an sein Laptop an. Dann muss er das System testen, indem er den Gürtel zur Übermittelung der Herzfrequenz bei sich anlegt und seine eigene Herzfrequenz auf dem Bildschirm überwacht. Wenn er zufrieden ist, dass alles korrekt funktioniert, schlatet der Trainer seinen Laptop ab und diskonntektiert das Team Pod.

Dann nimmt er die Gürtel zur Übermittlung der Herzfrequenz heraus und beschriftet sie jeweils mit den Namen der Mannschaftsmitglieder. Auf einem Blatt Papier notiert er die letzten fünf Ziffern der ersten Nummer auf der Rückseite des Gürtels neben den Namen des Sportlers, der den Gürtel erhalten wird.

Der Coach erscheint fröhlich und frühzeitig beim Training. Er positioniert das Team Pod korrekt, so dass das gesamte Feld abgedeckt ist und verbinden das Team Pod mit seinem Laptop.
Dann startet er die QAthlete Software. Wenn die Mannschaft erscheint, gibt er die Gürtel zur Übermittlung der Herzfrequenz aus und beschreibt , wie sie richtig befestigt werden.

Das Fenster zur Dateneingabe der QAthlete Software zeigt die ID-Nummern von allen Herzfrequenzübermittlungsgürteln, von denen ein Signal empfangen wird. Mit rechtem Mausklick über dem Gürtelkasten auf der linken Seite kann er jeweils einen Gürtel einem Sportlerprofil zuordnen. Der Trainer nimmt sein Blatt Papier heraus und beginnt, die Kästen neben den einzelnen Gürteln der Reihe nach zu überprüfen.

Wenn alle Gürtel der Mannschaft zugeordnet wurden, muss die Liste mit den Zahlen durch eine Namensliste im Sportlerfenster ersetzt sein. In demselben Fenster setzt der TrainerMarkierungen neben die Namen der Sportler, die er überwachen möchte.

BEACHTEN SIE: Falls Sie vermuten, dass einer der HF-Gürtel falsch zugeordnet wurd: die beste Möglichkeit, um herauszufinden, dass jeder Gürtel richtig benannt wurde, ist alle Gürtel einzusammeln und sie dann wieder auszugeben. Wenn ein Mannschaftsmitglied seinen Gürtel anlegt und die QAthlete Software ihn erkennt, benennen Sie diesen Gürtel, bevor Sie einen neuen ausgeben.

Während des Trainings

Die Herzfrequenzdaten aller überwachten Sportler erscheinen auf dem Bildschirm, entweder als Schläge pro Minute oder als Prozentzahl ihrer maximalen Herzfrequenz. Die Farben stehen für Herzfrequenzen der Sportler im Verhältnis zum Zielbereich – rot bedeutet die Herzfrequenz des überwachten Sportlers befindet sich über dem Zielbereich, grün ist im Zielbereich und blau darunter. Der Coach definiert den Zielbereich entsprechend des Trainingsziels der Einheit. Durch die Verwendung der Farben kann er einfach sehen, welche Sportler zu hart – oder nicht hart genug trainieren.

Zu Beginn der Einheit klickt der Trainer auf das „Trainingseinheit aufnehmen“ Feld und die QAthlete Software beginnt mit der Aufzeichnung der Daten, die sie von den Gürteln der Sportler erhält. Während der Einheit klickt der Trainer auf “Grafik der Trainingseinheit anschauen”, um eine graphische Darstellung der Herzfrequenzen der einzelnen Sportler in Echtzeit zu sehen und bietet spezifische Empfehlungen für jeden Sportler basierend auf den Daten. Nach der Trainingseinheit klickt der Trainer auf “Trainingseinheit beeenden”, ein Pop-Up erscheint und er benennt die Trainingseinheit zum Beispiel mit Datum und Aktivität. Dann klickt er auf “Speichern”, schließt die QAthlete Software, diskonnektiert den Team Pod und folgt seiner Mannschaft beim Verlassen des Trainings zu einigen Erfrischungen.

Beachten Sie: Weitere Informationen, wie das Gerät zu verwenden ist, finden Sie in der Einheit “QAthlete Software: Dateneingabe: Echtzeit-Überwaqchung”.

Nach dem Training

Wenn er zu Hause ist, loggt sich der Coach in die QAthlete Software ein, um eine gründliche Analyse der Leistung seines Teams durchzuführen. Er markiert die Sportler, deren Daten er analysieren möchte. In der Ansicht des “Mein Training Fensters“ findet sich nuter dem Namen jedes Sportlers ein analysiertes Log der aufgezeichneten Trainingseinheit. Jedes Log kann im Detail analysiert werden, indem man darauf klickt. Informationen wie Dauer, Trainingseffekt, Herzfrequenz, Atmung und eine Anzahl weitere Parameter des Körpers, die wertvoll bei der Bewertung der Effektivität des Trainings sind, können eingesehen werden.

Der Coach verwendet die analysierten Daten, um das Trainingsprogramm jedes einzelnen Sportlers zu verbessern.

Für weitere Informationen über die Funktionalität der QAthlete Software, nutzt der Coach die Hilfedateinen der Software. Die Anwendung des Team Pod und seiner assoziierten Programme ermutigen den Trainer, emrh über Themen wie den Trainingseffekt und EPOC herauszufinden.
Real Time Activity Monitoring  (Multi Athletes Simultaneous) Real Time Activity Monitoring  (Multi Athletes Simultaneous) Real Time Activity Monitoring  (Multi Athletes Simultaneous)
Real Time Activity Monitoring  (Multi Athletes Simultaneous) Real Time Activity Monitoring  (Multi Athletes Simultaneous) Real Time Activity Monitoring  (Multi Athletes Simultaneous)
QAthlete Realtime


Workouts may not always have the intended effect. Optimize Training and Recovery.